Enzymtherapie

 

 

Die Horvi-Enzym-Therapie wurde von Dr. Waldemar Diesing (1902-1992) entwickelt. Dr. Diesing absolvierte ein Studium der Medizin, Pharmakologie und Chemie.

Im Austausch mit den Nobelpreisträgern Wieland und Warburg gelang es Dr. Diesing durch eine Vielzahl von Experimenten, Enzym-Wirkkomplexe aus Tiergiften zu entschlüsseln. 

Bei der Horvi-Enzym-Therapie werden tierische Reintoxine, d.h. vom Fremdeiweiß befreite Rohgifte zur medizinischen Behandlung eingesetzt. Die verwendeten Enzyme ermöglichen die Regeneration geschädigter Körperzellen und haben eine regulierende Wirkung auf alle Stoffwechselprozesse.

 

Anwendungsgebiete der Horvi-Enzym-Therapie sind:

 

  • rheumatische Erkrankungen
  • Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen
  • Krebserkrankungen unterschiedlicher Art
  • Hauterkrankungen
  • Allergien
  • Herz- Kreislauferkrankungen
  • Augenerkrankungen
  • Stoffwechselstörungen, wie z.B. Diabetes
  • Nervenerkrankungen, wie z.B. Epilepsie
  • Psychische Erkrankungen, wie z.B. Ängste
  • Entzündungen viral oder bakteriell bedingt
  • Erkrankungen im Lungen- und Bronchialsystem

 

Sind Sie neugierig geworden? Rufen Sie mich einfach an!

 

Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht §3 muss ich darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.